banner
 Montag, 06.Juni 2016

 Kammermusik in Puchheim

"Ostsaite"

 06-06_kammermusik.jpg

Alle vier Komponisten dieses Streicher-Programms stammen aus Osteuropa. Zoltán Kodály (Ungarn) und Grazina Bacewicz (Polen) verzichten hier ganz auf tiefe Instrumente, während Dmitri Schostakowitsch (Russland) mit einem doppelten Streichquartett orchestrale Klangfülle erreicht und Antonín Dvorák (Tschechien) das klassische Quartett mit einem Kontrabass kräftig grundiert.

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Präludium und Scherzo op. 11
für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli

Zoltán Kodály (1882-1967)
Serenade op. 12
für zwei Violinen und Viola

Grazina Bacewicz (1909-1969)
Quartett
für vier Violinen

Antonín Dvorák (1841-1904)
Quintett G-Dur op. 77
für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass

Es spielen Musiker des Staatstheaters am Gärtnerplatz

   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC, Béla Bartók-Saal


   
 Donnerstag, 05. Mai 2016

 Jazz around the world

Carmen Souza

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

 27. Etappe

Kapverdische Lebensfreude

 05-05_carmen_souza_theo_pascal_03.jpg Carmen Souza hat sich als Sängerin in der World Music-Jazz-Szene international und vor allem auch in Deutschland einen Namen gemacht. Seit 2010 ist sie regelmäßiger Gast auf Deutschlands Bühnen und hat u.a. bei den Leverkusener Jazztagen, Massala Festival, Jazztage Dortmund, Zevenver Gitarrenwoche, dem Bardentreffen in Nürnberg und 2012 das erste Mal bei Jazz Around the World gespielt. Dass ihre letzte Tournee im Januar diesen Jahres mit Konzerten in Freiburg, Frankfurt, Ravensburg und Heilbronn ausverkauft war, zeigt die große Wertschätzung, die die Sängerin mit kapverdischen Wurzeln mittlerweile genießt. Zuletzt präsentierte sich Carmen Souza auf der international viel beachteten Jazzmesse Jazzahead. Ihr dortiger Auftritt wurde von Arte mitgeschnitten und ist immer noch auf ArteConcerts zu sehen. Auf ihrem neuen Album "Epistola" rückt ihr musikalischer Partner Theo Pascal weiter ins Zentrum und schafft damit für Carmen Souza den Platz, um ihre Fähigkeiten am Klavier zu entfalten.

Besetzung:
Carmen Souza - Gesang, Klavier, Gitarre
Theo Pascal - Double Bass, E-Bass
Shane Forbes - Schlagzeug
Nathaniel Facey - Saxophon.
   Als Vorband treten auf:
   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC Béla Bartók-Saal


 Donnerstag, 14. April 2016

Jazz around the world

Stephanie Lottermoser

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

26. Etappe

Reise durch das Pariser Songbook

 04-14_lotter_dsc_0107-2.jpg

Die Sängerin und Saxophonistin Stephanie Lottermoser steht für dynamischen und melodiösen Groove Jazz. Dabei versteht sie es, sowohl gesanglich als auch spielerisch auf dem Instrument mit Vielseitigkeit und erstaunlicher Musikalität Publikum und Kritiker zu überzeugen.Sie kann als Sängerin einfühlsamer Jazzballaden zart und sehnsuchtsvoll klingen, um im nächsten Song durch kraftvolles und mitreißendes Spiel auf dem Saxophon zu begeistern.

Sie ist mehrfache Preisträgerin wichtiger Musikpreise.

Beim Konzert wird sie von hochkarätigen Musikern der Münchner Jazzszene unterstützt.

 bandfoto.jpg

Als Vorband treten auf:„Deebex“
Hinter dem Künstlernamen "Deebex" verbirgt sich Nils Kugelmann, er schreibt und produziert die Stücke. Live führt er sie mit Marius Wankel auf.
Beide sind dem Publikum vom Quartett Trackdoor bekannt.


Deebex beschreibt seine Musik: " Tanzbare, elektro-akustische Musik mit Improvisationsanteilen"
Wir dürfen gespannt sein!

   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC Béla Bartók-Saal


 Freitag, 11. und Samstag, 12. März 2016  2. PUC Newcomer Musikfestival
 logo-jazz-around_the_world_201110041.png Seit Beginn der Jazzreihe "Jazz around the World" im PUC im Jahr 2012 erhielten junge Bands aus der Region die Chance als Vorband der Hauptbands aufzutreten.
 03-11_vorbandfestival_2016.jpg

Nach dem erfolgreichen und gefeierten "3mal3"- PUC Newcomer Muskfestival im Frühjahr 2015 stehen die 25Minutes-Vorbands der Jazzreihe wieder selbst im Mittelpunkt. An zwei Abenden zeigen die jungen Musiker in jeweils stündlich wechselnden Konzerten ihr Können. Eine Jamsession der drei teilnehmenden Bands beschließt jeden Konzertabend. Den genauen Festivalablauf entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung und den Festivalflyern.

Mit dabei u.a. Lightflight, Benjamin Okrusch Quintett, Backclap und das NähmaschinenQuartett

 

Beginn: 20 Uhr 

Ort: PUC, Béla-Bartók-Saal

Eintritt frei, "Hut geht rum"

   
 Montag, 15. Februar 2016  Kammermusik in Puchheim
 02-15_kammermusik.jpg

 

"Tastenspiele"

Im Mittelpunkt dieses Konzerts steht das Klavier, das im Wechsel von solistischer Dominanz und begleitender Zurückhaltung seine Rolle immer wieder neu ausspielt: im Trio des Mozart-Zeitgenossen Amédée Rasetti und im Quintett der französischen Romantikerin Louise Farrenc mit Bläsern sowie mit Streichern im Quartett von Antonín Dvorák.

Amédée Rasetti (1759-1799)
Trio F-Dur op. 13, Nr. 1
für Flöte, Fagott und Klavier

Antonín Dvorák (1841-1904)
Klavierquartett Nr. 1 D-Dur op. 23
für Violine, Viola, Violoncello und Klavier

Louise Farrenc (1804-1875)
Sextett c-Moll op. 40
für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier.

Es spielen Musiker des Staatstheaters am Gärtnerplatz

   
   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC, Béla Bartók-Saal


   
 Montag, 25.01.2016  Kammermusik in Puchheim
 thumb_thumb_kammermusik_02.jpg

 Jubiläumskonzert "10 Jahre Kammermusik in Puchheim" unter dem Titel "Klassiker"

Vor genau 10 Jahren fand das erste Konzert der Reihe "Kammermusik in Puchheim" statt. Zum Jubiläum wird nun, wie damals, das Oktett von Franz Schubert , das in Besetzung, Umfang und Bedeutung zu den ganz großen Werken der klassischen Kammermusik zählt. Eröffnet wird das Programm mit der klassizistischen Sonate für 2 Violinen von Sergej Prokofjew.

Sergej Prokofjew (1891-1953), Sonate C-Dur op. 56 für 2 Violinen

Franz Schubert(1797-1828), Oktett F-Dur D.803 für zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klarinette, Horn und Fagott

Es spielen Musiker des Staatstheaters am Gärtnerplatz

   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC, Béla Bartók-Saal


   
   
 Donnerstag, 18.02.16

Jazz around the world

Alina & Chris

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

25. Etappe:

Klangfaszination mit 2 Gitarren

 02-18_alina__chris_1.jpg Das Gitarrenduo Alina & Chris sprengt die Grenzen der konventionellen Spielweise auf der Konzertgitarre.
 

 Als Vorband treten auf: Trackdoor

Das Quartett aus München spielt Eigenkompositionen aus den Bereichen Modern und Fusion. Die jungen Musikstudenten sind alle Preisträger der Jugendbegegnung "Jugend jazzt 2014" und Mitglieder des Landesjugendjazzorchesters Bayern.

   

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC Béla Bartók-Saal


 Donnerstag, 15. Oktober

Jazz around the world

Harald Rüschenbaum & Cosmodrom

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

22. Etappe

Atmosphärisches Raumfahrtprogramm in Echtzeit

 10-15_jazz_cosmodrom.jpg

Der international bekannte Schlagzeuger, Jazzorganisator, Dozent und Jazzpädagoge Harald Rüschenbaum hat den Jazz in Deutschland seit den frühen 80iger Jahren geprägt.

Sein neues Quintett "Cosmodrom" erzählt eine Geschichte, die Menschen mitnimmt und öffnet. Eine Geschichte, die Atmosphäre im Raum aufspürt, die durch intensives Zuhören, durch spontane Interaktion und beherztes Agieren die Zuhörer in ihren Bann zieht.

Andrea Hermenau, Daniel Klingl, Rafael Alcantara, Peter Cudek und Harald Rüschenbaum sind Meister ihres Fachs, denen musikalische Ausdruckstiefe am Herzen liegt.

   Als Vorband treten auf:
 

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC, Béla Bartók-Saal

Eintrittspreise

Normalpreis: 20,60 €

Ermäßigt (u.a. für Mitglieder des Kulturvereins): 17,30 €

Schüler und Studenten: 9,60 €

 Donnerstag, 12. November

Jazz around the world

Franca Masu

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

23. Etappe

Sardiniens unbekannte, katalanische Seite

 11-12_franca_masu.jpg

Die bewegte Besatzungsgeschichte Siziliens ist geschichtsinteressierten Italienfans meist bekannt.Das weniger dramatische Sardinien kommt da oft zu kurz. Und doch kann man gerade hier ganz unmittelbar das Erbe der Geschichte erleben. In der Stadt Alghero sprechen die Bewohner bis heute katalanisch, eine Folge der Wirren der Vergangenheit. Von dort stammt Franca Masu, eine der profiliertesten und vielseitigsten Sänger Italiens.

Seit dem Beginn ihrer Karriere vor 15 Jahren hält sie die katalanische Traditon ihrer Heimat lebendig und erhielt dafür auch in Spanien großen Zuspruch.

Als Künstlerin steht sie für den gesamten, vielfältigen mediterranen Raum. Neben Jazz und katalanischen Liedern interpretiert sie auf der Bühne auch Fado oder Tango, stets mit ihrer unverwechselbaren, leicht rauchigen Stimmeund dem Charisma einer italienischen Mutter.

 foto_backclap_mit_logo.jpg

 Als Vorband treten auf: Backclap

Das Percussion-Ensemble BACKCLAP der Musikschule Gilching ist weit über die Stadtgrenze bekannt.

Mit allen möglichen Alltagsgegenständen präsentieren sie beste Unterhaltung durch eine gelungene Mischung aus Spaß und Können.

 

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC Béla Bartók-Saal

Eintrittspreise

Normalpreis: 20,60 €

Ermäßigt (u.a. Mitglieder des Kulturvereins): 17.30 €

Schüler und Studenten: 9,60 €

 Donnerstag, 10. Dezember

Jazz around the world

El Zitheracchi

 logo-jazz-around_the_world_201110041.png

24. Etappe

Modernes Raubzithertum

 12-10_el_zitheracchi.jpg

Erzithert, ihr Oberbayern, denn jetzt ist es vorbei mit der Wirtshausgemütlichkeit. Aus dem Inntal prescht der Rächer der Zither heran, El Zitheracchi, gefürchteter Anhänger des "modernen Raubzithertums" und heißt euch Niederknien vor dieswem lange unterschätzten Instrument. Zu viele hatten die Zither irgendwann nach "Der dritte Mann" in eine Schublade gesteckt, wo sie lange biedimpflig vor sich hib verstaubte.

El Zitheracchi entreisst die Zither ihrem Schicksal und zeigt, was wirklich in ihr steckt. Folk, Blues, Slawisches, Mediterranes und und und. Wobei ein leicht alpiner Dialekt stets noch herauszuhören ist.

Live schart El Zitheracchi, der nie ohne seinen breiten, schwarzen Hut zu sehen ist, ein buntes Gefolge aus Spielmännern und -frauenum sich. Ob Perkussion, Gesang oder Saxophon, man darf gespannt sein, was er sich für Puchheim einfallen lässt.

   Als Vorband treten auf:
 

Beginn: 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: PUC Béla Bartók-Saal