banner
Mittwoch, 13.März - Sonntag, 24. März 2019

Ausstellung

40 - Vierzig

03 13 Ausstellung 40

 

Im Sommer 1979 wurde der Kulturverein Puchheim e.V. gegründet. Die Erfolgsgeschichte des ältesten Kulturvereins im Landkreis Fürstenfeldbruck begann seinerzeit als Plattform für Kunstausstellungen. Die Bildenden Künster*innen dominierten das Programm mit regelmäßigen Ausstellungen, aber schon bald wurden Jazz- und Kammerkonzerte organisiert, Lesungen und Theateraufführungen veranstaltet, die Puchheimer Taschenoper ins Leben gerufen.
Viele dieser Veranstaltungen werden mittlerweile gemeinsam mit dem Kulturamt der Stadt Puchheim durchgeführt. Um die Tradition fortzusetzen, zeigen die Bildenden Künstler*innen des Kulturvereins zum Auftakt des 40jährigen Jubiläums in 2019 40 Kunstwerke - Zeichnungen, Malerei und Skulpturen - in der Ausstellung 40. Inhaltlich als auch im Format ist demzufolge 40 angesagt.

 w19FlyerVS 40x40

Eintritt frei!

Vernissage am 13.03. um 19 Uhr
Ausstellungsdauer:  13.03. - 24.03. 2019 geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes und Sa./So. von 14-17 Uhr.

Ort: PUC - Galerie
 w19KVLorbeer w19KV40x40 2w19KV40x40

 w19KV40x40 1

w19KV40x40 3

 

Mittwoch, 07. - Sonntag, 18. 11.18

 Ausstellung

Nebel

 11 07 Ausstellung Nebel  

Nebel nimmt in vielfältiger Form, Konsistenz oder Farbe Platz in unserem Leben und unserer Umwelt ein. Er behauptet sich in seinem zum Teil unerwarteten, geheimnisvollen Auftritt und kann Einfluss auf unser Wohlbefinden ausüben. Nebel lässt Dinge verschwinden, schafft eine diffuse Atmosphäre. Venedig im Nebel lässt Schönheit erahnen, regt die Phantasie an. Nebelwälder, Friedhöfe, leere enge Gassen wirken unheimlich und gespenstisch auf uns, dieses wird in so manchem Film szenisch wirkungsvoll eingesetzt. Auf der Bühne werden mit künstlichem Nebel besondere Effekte erzielt. Die Künstler/innen des Kulturvereins haben sich mit den ihnen eigenen Mitteln mit diesem Thema auseinandergesetzt und ein vielfältiges Nebelerlebnis geschaffen.

Eintritt frei!

Vernissage am 07.11.2018 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer:  07.11. - 18.11.2018 geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes und Sa./So. von 14-17 Uhr.

Ort: PUC - Galerie
   
   
   
 Samstag, 07.07.- Freitag, 28.12.18

Ausstellung

"Transparenz und Leichtigkeit"

 07 07 Bild 2 Transparenz und Leichtigkeit

 Aquarellmalerei war lange die bevorzugte Technik von Ruth Paugger.
Sie begann damit 1985 auf ihrer ersten Malreise mit der Künstlerin Eva Maria Kränzlein in der Toscana. Darauf folgten einige Workshops am Staffelsee. Ihre Begeisterung für die Transparenz und optische Leichtigkeit der Aquarelle führte zu weiteren Malreisen mit der Künstlerin Christa Schmid u.a. in den Bayerischen Wald, die Steiermark und nach Italien, wobei sie ihre Technik stetig verbesserte. Seit 2009 besuchte sie verschiedene Workshops um sich ebenso mit der Acrylmalerei zu befassen. Diese setzt sie mit unterschiedlichen Techniken wie spachteln, spritzen und gießen um. Ihre Bilder wurden bereits auf verschiedenen Ausstellungen gezeigt. Ruth Pauggers Liebe zur Malerei mit ihren vielfältigen Möglichkeiten  kommt in dieser Ausstellung überzeugend zum Ausdruck.
Seit 2001 ist sie aktives Mitglied im Kulturverein Puchheim e.V.

Ausstellungsort: Bürgertreff, E 7


Vernissage: 07.07., 15 Uhr
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 12 - 13 Uhr

zusätzlich Sonntag, 08.07., 14 - 17 Uhr Anwesenheit der Künstlerin

Eintritt frei !

   
Mittwoch, 09.05. bis Sonntag, 20.05.2018

 Ausstellung

"Weder noch sowohl als auch"

 05 09 Ausstellung KV Bild 1  "Ich habe mich in meinem Kunstwillen mein Leben lang gefördert gefühlt." Angelika Brach, nahezu von Anbeginn Mitglied des Kulturvereins, konzipierte anlässlich ihres siebzigsten Geburtstags eine Ausstellung, teilweise retrospektiv, teilweise mit neuen Arbeiten. Als Partnerinnen wählte sie sich zwei Künstlerinnen, die ihre Malerei mit fotografischen und bildhauerischen  Arbeiten ergänzen und bereichern. 
 
Angelika Brach, Malerei, wählte für dieses Projekt hauptsächlich das Thema Landschaft, konkrete Örtlichkeit zwar, aber kein spannungsloser Naturalismus. Stets eigene Erlebnisse und Landschaftserfahrungen, umgesetzt in eine persönliche Bildsprache.
 05 09 Ausstellung KV Bild 2  Ute Richter, Bildhauerei, arbeitet skulptural mit Holz, Ton und Papier. In ihren Skulpturen ist häufig der Mensch abgebildet, der in Haltung und Geste die Berührung des Betrachters sucht. Ihr Anliegen ist es, dem Leben auf der Spur zu sein und die Realität in der Erotik, der Poesie und Mystik darzustellen.
 05 09 Ausstellung KV Bild 3

 Anna Kirsch, Fotokunst. In ihren Arbeiten geht es um den Menschen in Systemen wie Familie, Gesellschaft und Umwelt. Ihre Projekte bestehen aus eigenen Fotos  und historischem Material, das in Bezug auf die Gegenwart bearbeitet wird.                                                        2016 1.Kunstpreis des Kunstvereins Gauting,   
2017 Preisträgerin der 39. Intern. Kunstausstellung in Hollfeld.

   Vernissage am 09.05.2018 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer:  10.05. - 20.05.2018 geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes und Sa./So. von 14-17 Uhr.
Eintritt frei!
   
 Donnerstag, 25.01. - Freitag, 29.06.18

Ausstellung

"Konkret - Abstrakt"

 01 25.Ausstellung Konkret Abstrakt

"Konkret - Abstrakt, Abstrakt - Konkret". Unter diesem Titel stellen Monika und Udo Luhmer Bilder aus ihrem Schaffen der letzten Jahre aus. Beide sind aktiv im Kreis der Bildenden Künstler des Kulturvereins Puchheim e.V.. Sie nehmen regelmäßig an dessen thematischen Gemeinschaftsausstellungen teil. Darüber hinaus zeigten sie ihre Werke in Einzelausstellungen in Puchheim, Gröbenzell und Starnberg.

Monika und Udo Luhmer malen überwiegend mit acrylgebundenen Pigmenten auf Naturbasis.
 

   Ort: Bürgertreff Raum E7
 

 Vernissage: 25.01.18, 19 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo - Fr, 12 - 13 Uhr

Zusätzlich in Anwesenheit der Künstler 27./28.01. 14 - 18 Uhr

Eintritt frei !

   

17Ausstellung Wege

11 17MaiKVAusstgSparkasse1319 17MaiKVAusstgSparkasse2104 17MaiKVAusstgSparkasse432 17MaiKVAusstgSparkasse36  
14 17MaiKVAusstgSparkasse1610 17MaiKVAusstgSparkasse1212 17MaiKVAusstgSparkasse1416 17MaiKVAusstgSparkasse18  
 17 17MaiKVAusstgSparkasse1925 17MaiKVAusstgSparkasse2831 17MaiKVAusstgSparkasse35  
   
   
   
   

Dienstag, 23. Mai  bis

Sonntag, 31. Dezember 2017

Ausstellung E.7.0

Kurt Wieser

 Kurt Wieser

Im halbjährigen Wechsel veranstaltet der Kulturverein Puchheim e.V. künftig im Vortragsraum E7 des Bürgertreffs, Am Grünen Markt 7 in Puchheim Ausstellungen, mit der Zielsetzung, diesen Raum künstlerisch auszugestalten und damit die Atmosphäre zu verbessern.

Der langjährige Rathausmitarbeiter Kurt Wieser zeigt unter dem Titel „E.7.0“ zum Start eine kleine Auswahl seiner Bilder. Dabei legt er Wert darauf, dass die Betrachter weitgehend ihre Phantasie spielen lassen können und würde deshalb am liebsten darauf verzichten, seine Arbeiten mit Titeln zu versehen.                                                      Schon vor zehn Jahren war aus Anlass seines 60. Geburtstags in seinem unmittelbaren Arbeitsumfeld, der Rathausaußenstelle Amt V am Alois-Harbeck-Platz, eine Retrospektive seiner Arbeiten zu sehen. Auf den Tag genau zehn Jahre später und mittlerweile als Pensionist freut er sich, seine Verbundenheit zu Puchheim auch mit dieser Ausstellung zum Ausdruck zu bringen. 

Vernissage am 23. Mai 2017 um 19:30 Uhr .

Wegen der umfangreichen Belegung des Raumes kann die Ausstellung nur von Montag bis Freitag zwischen 12:00 und 13:00 Uhr besucht werden. Samstags und sonntags sowie in Ferienzeiten ist ein Besuch nur nach vorheriger Anmeldung beim Künstler, Tel.:08141/72288, möglich.          Dauer der Ausstellung bis 31.12.2017                                         

Mögliche Verkaufserlöse für die Bilder kommen je zur Hälfte dem „Ambulanten Kinderhospiz München“ und dem Puchheimer Verein „Campo Limpo – Solidarität mit Brasilien“ zugute.

   
   
   

 Mittwoch, 13.09. bis

Sonntag, 01.10.17

 Ausstellung "HIER und DORT"
 09 13 Ausstellung Kulturverein

Im Jahr 2017 feiert Puchheim 10 Jahre Städtepartnerschaft mit der finnischen Stadt Salo. Partnerschaften leben durch den gegenseitigen Austausch an der Basis, u.a. durch Begegnungen der Menschen in kulturellen Einrichtungen.
Im August 2016 nahmen 4 Künstlerinnen aus Salo an einem Künstler-Symposium in der Alten Schule in Puchheim-Ort teil.
Im August 2017 reisen 8 Puchheimer Künstler_innen des Kulturvereins Puchheim e.V. zu einem einwöchigen Art Workshop nach Salo.

Die kreativen Produkte dieser Aktivitäten werden in der Kunst-Ausstellung "HIER und DORT" präsentiert.

Vernissage am 13.09.17 um 19 Uhr


Ausstellungsdauer:  13.09. - 01.10.2017 geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes und Sa./So. von 14-17 Uhr.


Eintritt frei !!

 17AugFL5

 

17AugFLGloriaFoto5

17GruppenfotoFinnland

17JuliFLGloriaFoto97

17JuliFLGloriaFoto75

 Aus dem Symposium 2016 heraus entstand der Wunsch eines Gegenbesuchs in Finnland. Die Teilnehmerin Brigitte Storch berichtet:

10 Jahre Partnerschaft Puchheim - Salo waren Anlass der Einladung des finnischen Hansa- Vereins, Künstler aus Puchheim einzuladen.

Vom Samstag, den 29.7. bis Sonntag, den 6.August 2017 fand ein Kunstsymposium statt.

Auf dem Programm stand gemeinsames Malen, Leute, Landschaft und Kultur kennen zu lernen. Die Kunstschaffenden des Kulturvereins Puchheim e.V. Brigitte Storch, Ingrid Wuttke, Monika Scheliga, Barbara Saatze, Irmfried Nester, Ulrike Strauß, Konrad Bogner und Franz Werschnik machten sich auf den Weg nach Salo.

Wir wurden herzlich in Empfang genommen und privat in finnischen Familien untergebracht.

Am Sonntag, besuchten wir zusammen mit finnischen Künstlern das Kunstzentrum Teijon Masuuni in einer aufgelassenen Erzgießerei, mit Ausstellungsräumen und Ateliers. In einem dieser Ateliers gab es einen kleinen Empfang mit finnischen Spezialitäten für die Puchheimer und wir wurden gleich mit einbezogen, eine Keramikarbeit in Weiss / Blau, den finnischen Nationalfarben zu kreieren. Danach erkundeten wir die Umgebung mit Herrenhaus, Kapelle und wunderschöner Natur.

In den nächsten 4 Tagen malten finnische und deutsche Künstler in einer Schule Salos. Viele finnische Motive, besonders Birken, zeigten sich in den fertigen Arbeiten. Mittags wurden wir mit finnischen und karelischen Gerichten verwöhnt.

Die Abende waren lange hell und voll mit Unternehmungen. Die Stadt Salo, ihre Skulpturen, das Atelierhaus des Hansavereins und das Kunstmuseum wurden besucht. Kleine Ausflüge an das Meer mit vielen kleinen Inseln, vorbei an Wäldern mit Birken und Kiefern, dazwischen Felder, ab zu ein kleiner See und viel unberührte Natur, waren sehr entspannend.

In Muurla, am Ufer eines Sees, besuchten wir das ungewöhnliche Haus des Künstlers Viljo Hurme 1893 - 1987 mit gut erhaltener Einrichtung und einem aktuellen Ausstellungsraum, in dem die Ausstellung von der Künstlerin Gloria Badakau gezeigt wurde, die bei dem Symposium mitwirkte. Im Garten wurde wieder ein kleines Fest mit finnischen Spezialitäten gefeiert. Weiterhin standen auch auf dem Programm der Besuch eines Heimatmuseums und einer Weberei. Für einen Ausflug nach Helsinki war ein ganzer Tag eingeplant, um viele Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Eine Ausstellung im Foyer des Rathauses von Salo zeigte am Ende der Woche die Arbeiten der deutschen und finnischen Teilnehmer

Der Saunabesuch in einem Sommerhaus, Schwimmen im 20 Grad warmen See und ein schönes Fest bildeten den Abschluss der außergewöhnlichen Woche, in der viele Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen wurden.

 Barbara

EevaKatja

HugoWolff

 Barbara1 BrigitteStorch

Franz           Helena

IngridWuttke IrmfriedNester KonradBogner MonikaScheliga PetraHaro UlrikeStrauss PatriziaHaro UlrikeStrauss1

Sonntag, 13.08.2017, 11.00Uhr  Landart am Labyrinth

 

 08 13 Labyrinth

 

Im Rahmen der Kreiskulturtage des Landkreises Fürstenfeldbruck: "Heimat im Wandel - eine sommerliche Begegnung" veranstaltet der Kulturverein Puchheim e.V. eine Mitmachaktion unter dem Titel: "Land Art am Labrinth". Künstler/innen des Kulturvereins werden mit Naturmaterialien vor Ort Skulpturen und Objekte erstellen. So wird z.B, ein begehbares Nest und eine Riesenschlange entstehen, Mobiles und bestrickte Bäume sind geplant, der Phantasie wird freien Lauf gelassen.

Herzlich eingeladen sind der Asylhelferkreis "Helfergruppe Freizeit" Puchheim und alle Mitbürger ab 6 Jahrenm, die Freude am Gestalten haben.
Als Rahmenprogramm werden Live-Musik und Lesungen geboten.

Veranstaltungsort: Labyrinth, hinter "Haus Elisabeth", Allinger Str. 38


Bei schlechtem Wetter Ausweichtermin 20.08.2017


Eintritt frei !!

Maerchen mit Cordulaweb Tipi web
17AugKVLabyrinth30web 17AugKVLabyrinth31web
 17AugKVLabyrinth29web  17AugKVLabyrinthweb
 17AugKVLabyrinth12web  17AugKVLabyrinth15web
17AugKVLabyrinth19web 17AugKVLabyrinth32web
17AugKVLabyrinth 24web 17AugKVLabyrinth36web

 

 

Mittwoch, 01.02. bis

Sonntag, 19.02.17

 Fotoausstellung

"Blau"

 05 02 01 Fotoausstellung KV

 " Kann Fotografie Kunst sein?" wird skeptisch gefragt. Ein Ausstellungsbesucher bringt die

  Antwort auf die griffige Formel: "Kunst ist, wenn man nicht weiß, was es ist." So einfach ist es

  dann doch nicht. Besser gefällt wohl der Vergleich:

  "Fotografieren ist wie musizieren mit Farben".

  Der wichtigste Ton dieser kreativen Gruppe ist BLAU. In ihm finden 7 FotografInnen mit

  unterschiedlichen Herangehensweisen ihre gemeinsame Grundlage für diese Austellung.

  Als Symbol steht BLAU unter anderem für Ruhe, Entspannung, Ferne, Sehnsucht, Kühle,

  Vertrauen, Tiefe, Treue ... Spannend, wie nun die Farbe BLAU fotografisch umgesetzt wird von

  Johannes Miller, Dieter Oberle, Angelika Peters, Erika Schmidt, Ulrike Steigerwald,

  Gaby Weilbach und Ulrike Wörner.
 


  Vernissage am 01.02.17 um 19 Uhr


  Ausstellungsdauer: 01.02. - 19.02.2017

 17KVBlau2

  Eintritt frei!

  Ort:  Puchheimer Kulturcentrum PUC-Galerie

  Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des  Kulturamtes sowie

  Sa/So von 14-17 Uhr geöffnet.

17KVBlau 17KVBlau1 17KVBlau17
17KVBlau19 17KVBlau20 17KVBlauFotografen1