banner
Samstag, 17. September 2022
Ein Erzählabend
mit Marion Strencioch
full moon g5b3a7c87e 1920 19.8.QR

In der Mondnacht, am 17. September 2022, lädt Marion Strencioch zum Träumen im mystischen, illuminierten Puchheimer Labyrinth ein: Die zertifizierte Erzählerin lässt Sie die Entstehung der Milchstraße erleben, verrät warum zwei Wölfe unsere ständigen Begleiter im Leben sind und manches mehr. Sphärische Klänge der Kigonki umrahmen die Erzählungen aus aller Welt.

Ab 19:30 Uhr besteht die Möglichkeit, das Labyrinth zu begehen und sich auf seinen Zauber einzustimmen. Labyrinthe sind weltweit anzutreffen und besitzen eine Jahrtausende alte Tradition. Diese uralte Tradition haben sie mit dem Erzählen gemeinsam, denn das freie mündliche Erzählen war die erste Form, Geschichten weiterzugeben - lange bevor sie schriftlich festgehalten wurden. In unserer Zeit ist diese alte Kunstform - gerade auch für ein erwachsenes Publikum - etwas in Vergessenheit geraten, doch erlebt sie nun eine Wiederbelebung.

Die Erzählungen beginnen um 20.00 Uhr..

Samstag, 17. September 2022


Wegen schlechtem Wetter im Bürgertreff Saal E7, Grüner Markt 7 in Puchheim-Bahnhof.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

   
   

 

Mittwoch, 09. November 2022

 

DIE SPRACHE DER AFRIKANISCHEN LITERATUR
Lesungen und Buchvorstellungen

 


 Afrika Muster 2

In den letzten zwanzig Jahren gingen vier Literatur Nobelpreise nach Afrika.

Unter dem Aspekt einer Einheitlichkeit allerdings kann die Afrikanische Literatur, vom europäischen Standpunkt aus betrachtet, nicht verstanden werden. Zu vielfältig und vielschichtig sind die beteiligten Gesellschaften, Sprachen, Kulturen und Nationen dieses vom europäischen Kolonialismus überfremdeten Kontinents. Überall in Afrika entstanden höchst unterschiedliche postkoloniale Kulturen und Literaturen, deren Konturen, Vielfalt und jeweilige Eigenständigkeit in der Vernetzung mit der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts klar hervortreten. Vom transkulturellen Standpunkt der Gegenwart erschließt sich dem Leser die Afrikanische Literatur nun als zusammengehörig.

Textlesungen, Buchvorstellungen und Autoren:innenbiografien geben spotlightartig Einblick in die spannende und überaus überraschende Gegenwartsliteratur Afrikas.

Mittwoch, 9. November 2022, Beginn 19:30 Uhr
Max Reinhardt-Saal im PUC,

Oskar-Maria-Graf-Str. 2
82178 Puchheim

Es liest Cordula Hubrich (Schauspielerin), u.a.
Einführung/Moderation: Hariet Paschke (Kulturwissenschaftlerin)

Eintritt frei