banner

Kammermusik in Puchheim

Auch im Jahr 2014 findet  im PUC die Reihe "Kammermusik in Puchheim" statt.

Seit 2006 veranstaltet die Stadt Puchheim in Zusammenarbeit mit Musikern des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München die Reihe „Kammermusik in Puchheim.“ Der Kulturverein Puchheim e.V. engagiert sich als Mitveranstalter. 

Die Reihe zeichnet sich durch eine Programmkonzeption aus, deren Schwerpunkt auf der Vielfalt der kammermusikalischen Besetzungen liegt. In immer neuen Kombinationen formieren sich Ensembles aus dem Orchester, oft auch in verschiedenen Formationen an einem Abend, z.B. einem Streichquartett, einem Bläserquartett und einem Trio mit Harfe, Flöte und Viola. Auch größere, aus Streichern und Bläsern gemischte Besetzungen werden geboten, zu nennen sind  hier das Oktett von Franz Schubert  oder das Nonett von Louis Spohr.

Neben den großen klassischen Komponisten wie Mozart, Bach,  Beethoven, Haydn und Schumann  werden auch Werke weniger bekannter Komponisten aus allen Epochen der Musikgeschichte gespielt. Darunter sind  viele Musikstücke des 20. Jahrhunderts, die selten zu hören sind. So  etwa die „Geschichte vom Soldaten“ von Igor Strawinsky oder  „Pierrot lunaire" von Arnold Schönberg.

Die Koordination der Konzertreihe liegt in den Händen des Puchheimer  Musikers Johannes Overbeck, der dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz als Solofagottist angehört.

aktuelle Termine

 kammerkonzert1.jpg

kammerkonzert.jpg 

kammermusik22.jpg