banner
Montag, 11. Mai 2020

Kammermusik in Puchheim

"Ach, vorüber"

04 Mai 2020 Wie verschieden und abwechslungsreich Kammermusik sein kann, zeigt dieser Abend in besonderer Weise: Die beiden aufgeführten Quartette können kaum unterschiedlicher sein. Schuberts Streichquartett "Der Tod und das Mädchen" ist ein Juwel der klassischen Literatur und lotet in großen Bögen romantische Dramatik und tiefe Gefühle aus, während Francaix im Quartett für vier Holzbläser locker und spielerisch eher lustig-leichte Empfindungen virtuos und schwungvoll hervorruft. Eröffnet wird das Programm mit einer Suite des Belgiers Goossens, in der die Harfe flirrt wie eine Flöte und die Geige gelegentlich gezupft wird wie eine Harfe. Eine unterhaltsame Entdeckung.

Eugène Goossens (1893-1962)
Suite op. 6 für Flöte, Violine und Harfe

Jean Francaix (1912-1997)
Quatuor für Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott

Franz Schubert (1797-1828)
Streichquartett d-Moll D 810
"Der Tod und das Mädchen"
 

 

Es musizieren Mitglieder des Staatstheaters am Gärtnerplatz.

 

Beginn 20 Uhr PUC Béla-Bartók-Saal

Eintrittspreise: € 18,60, erm. € 15,30 (auch für Mitglieder des Kulturvereins),  Schüler/Studenten € 6,50