banner
 Montag, 19. Juli 2021

 Kammermusik in Puchheim

"Fröhliche Jugend, düsterer Spuk"

 07 19 Kammermusik

Die Reihe Kammermusik in Puchheim wird seit 2006 von Mitgliedern des Staatstheaters am Gärtnerplatz gestaltet und hat mit inzwischen über hundert Konzerten einen festen Platz im Puchheimer Kulturleben. Ein heiteres Jugendwerk von Beethoven und ein Spätwerk von Mendelssohn in durchaus dunkler und fantastischer Stimmung spannen einen Rahmen um diesen Abend. Dazwischen erklingen eine barocke Quartett-Sonate von Fasch und ein spritzig-unterhaltsames Quartett des musikalischen Spaßmachers Francaix.


Ludwig van Beethoven (1770-1827), Trio WoO 37 G-Dur für Flöte, Fagott und Klavier
Johann Friedrich Fasch (1688-1758), Sonate F-Dur für zwei Oboen und zwei Fagotte
Jean Françaix (1912-1997), Quartett für Englisch Horn, Violine, Viola und Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Trio c-Moll op. 66 für Klavier, Violine und Violoncello

   

Beginn 20 Uhr PUC Béla-Bartók-Saal

Eintrittspreise: € 18,60, erm. € 15,30 (auch für Mitglieder des Kulturvereins),  Schüler/Studenten € 6,50

   
   
Montag, 20.September 2021

Kammermusik in Puchheim

"Luftsäulen"

09 20 Kammermusik

Mitglieder des Orchesters des Staatstheaters am Gärtnerplatz präsentieren diesmal "sortenreine" Instrumentengruppen: Vier Fagotte spielen ein Quartett aus dem französichen Spätbarock, eine Opernarie und einen populären Tango-Klassiker, die ganze Oboenfamilie bringt eine außergewöhnliche Fantasie mit lateinamerikanischen Elementen voller Brillanz und Kraft, der französische Spätromantiker Caplét kombiniert vier Holzbläser mit Klavier, und zuletzt gibt es ein kurzweiliges "Dreierlei für zwei Posaunen".


Michel Corette (1707-1795), Le Phénix für vier Fagotte
André Caplet (1878-1925), Quintett für Klavier, Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott
Gioachino Rossini (1792-1868), Largo al Factotum, arr. für vier Fagotte
Astor Piazzolla (1921-1992), Libertango für vier Fagotte
Alfred Reed (1921-2005), El camino real, arr. für zwei Oboen, zwei Englischhörner und Fagott
Orlando di Lasso (1532-1594), 3 Bicinia für zwei Posaunen
Charles Small (1927-2017), Conversation für zwei Posaunen
Brian E. Lynn (*1954), 3 Posh Duets für zwei Posaunen

 

Beginn 20 Uhr PUC Béla-Bartók-Saal

Eintrittspreise: € 18,60, erm. € 15,30 (auch für Mitglieder des Kulturvereins),  Schüler/Studenten € 6,50

   
   
Montag, 29. November 2021

Kammermusik in Puchheim

"Auf Augenhöhe"

11 29 Kammermusik


Die russischen Komponisten Schostakowitsch und Weinberg pflegten eine enge Künstlerfreundschaft unter den schwierigen Bedingungen der sowjetischen Kulturbürokratie. Die Musiker aus dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz stellen zwei Trios der beiden Freunde vor. Im Violinduo von Spohr gibt es keine erste und zweite Geige, die beiden Stimmen musizieren auf Augenhöhe. Abschließend erklingt das jugendlich-romantische Quintett von Ernst von Dohnányi, der für die Entwicklung einer spezifisch ungarischen Musiksprache ebenso bedeutend war wie seine berühmteren Kollegen Zoltán Kodály und Béla Bartók.


Mieczyslaw Weinberg (1919-1996), Trio op. 48 für Violine, Viola und Violoncello
Louis Spohr (1784-1859), Duo d-Moll op. 67/2 für zwei Violinen
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975), Fünf Stücke für zwei Violinen und Klavier
Ernst von Dohnányi (1877-1960), Quintett Nr. 1 c-Moll für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncello

 

Beginn 20 Uhr PUC Béla-Bartók-Saal

Eintrittspreise: € 18,60, erm. € 15,30 (auch für Mitglieder des Kulturvereins),  Schüler/Studenten € 6,50