banner
 Donnerstag, 08. November 2018

Lesung

Tanja Kinkel

 11 08 Tanja Kinkel c FinePic München  
Tanja Kinkel liest "Grimms Morde".
Kassel, Stadt der Märchen; eine Märchensammlung; ein Mord; ein Geheimnis.
Die Märchensammler, Jakob und Wilhelm Grimm, geraten unversehens wegen eines Mordes an einer den höfischen Kreisen nahestehenden Person in eine kritische Verdachtssituation. In die Bestandsaufnahme der damit befassten Ordnungshüter, deren Spurensuche und Lösungsansätze gerät der Leser unvermittelt hinein und wird aktiviert mitzudenken. Dabei erfährt er, je weiter die Untersuchung des Falls voranschreitet, spannendes Hintergrundwissen aus der Zeit um 1821.
Das Buch Grimms Morde der Erfolgsschriftstellerin Tanja Kinkel lässt Vergangenheit und Gegenwart für den Leser unmerklich ineinanderfließen. Ihre Hauptprotagonisten, die beiden bekannten Geschwisterpaare - die Gebrüder Grimm und die Schwestern Jenni und Annette von Droste-Hülshoff - werden in ihrem historischen Umfeld beschrieben, verortet und durch geschickt gewählte Wortführung in die Gegenwart transferiert, so dass der moderne Leser sich auf Augenhöhe mit ihnen und anderen handelnden Personen verbunden fühlt, ohne dass die historische Echtheit verfälscht wird.

Eintrittspreise: 10,00 €/ermäßigt 8,00 € (auch für Mitglieder des Kulturvereins)
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Bräunling und an der Abendkasse

Beginn 20.00 Uhr
Ort:  PUC - Béla Bartók-Saal
   
   
 Mittwoch, 19. September 2018

Lesung

Georgische Literatur

 09 19 Georgische Literatur 2  
Georgische Literatur - eine Annäherung. Georgien ist in 2018 das Gastland der Frankfurter Buchmesse und zum 5. mal begleitet der Kulturverein Puchheim e.V. das Traditionsereignis Buchmesse mit Buchvorstellungen und Lesungen von Textauszügen.
 Die Wurzeln Georgiens liegen in der Antike, im Staat Kolchis, der im
4. Jahrhundert v. Chr. entstand.
Trotz vielfältigster Fremdeinwirkungen und -herrschaften hat sich das Land eine eigenständige Identität bewahrt, ablesbar an der bis heute gültigen, eigenen Schrift und Sprache und am reichhaltigen literarischen Erbe. Seit dem Ende des letzten Jahrhunderts beginnt sich eine neue, lebendige und vielstimmige Literatur heraus zu bilden, die von jungen Autoren, vor allem Frauen, getragen wird. Scharfsinnig und mit Erzählfreude porträtieren sie das Leben und die gesellschaftlichen Umbrüche des Landes. Von der Realität der postsowjetischen Zeit bis hin zur Auseinandersetzung mit der Öffnung zum Westen sind alle literarischen Genres vertreten.

Es liest die Schauspielerin Cordula Hubrich, Moderation Hariet Paschke.

Die Veranstaltung wird durch einen Büchertisch der Buchhandlung Bräunling und in der Stadtbibliothek durch einen themenbezogenen
Lesetisch ergänzt.

Ort:  Auferstehungskirche Puchheim, Allinger Str.24

Beginn 19.30 Uhr

Eintritt frei !
   
Mittwoch, 16.05.2018

 Film

"Glückskind"

 05 16 Glückskind  

Die Filmvorführung ist eine der  Schlussveranstaltungen der Aktion "Puchheim liest ein Buch".
Nach dem gleichnamigen Roman von Steven Uhly erzählt der Film "Glückskind" von einem Mann, der den Anschluß an die Gesellschaft verloren hat, aber eine ungewöhnliche Chance ergreift.
Die Literaturverfilmung aus dem Jahr 2014 von Michael Verhoeven mit Herbert Knaup in der Hauptrolle beschreibt den Weg dieses Mannes, der aus dem Schicksal eines Säuglings neuen Lebensmut schöpft.

Musikalisch wird die Veranstaltung umrahmt von der

"Weßlinger Zitherpartie"

Zither: Hans Hafner und Traudi Fricke, Gitarre: Ingrid Bauer

 

 

Eintritt frei, Spenden erbeten

Beginn 19 Uhr

Puchheimer Kulturcentrum PUC - Béla-Bartók-Saal

 
 
   
   
   
Mittwoch, 11.10.17  

Frankfurt auf französisch - Françfort en français

 10 11 Literatur Frankreich  

Seit 1976 begrüßt die Frankfurter Buchmesse immer um die Mitte des Oktobers ein Land oder eine Region als Ehrengast. In diesem Jahr ist es Frankreich. Zum vierten Mal lädt der Kulturverein Puchheim e.V. zusammen mit der Stadtbibliothek Puchheim alle Literaturfreunde, die auf dem neuesten Stand sein möchten, dazu ein, ins Deutsche übersetzte Bücher der Gegenwart und die Profile ihrer Autoren kennenzulernen. Bücher der Spiegelbestsellerliste und andere interessante Neuer-scheinungen werden präsentiert und mit Lesung ausgewählter Passagen vorgestellt. Zur Vertiefung hält die Stadtbibliothek einen Thementisch in ihren Räumen bereit und die Buchhandlung Bräunling begleitet den Literaturabend mit einem Büchertisch vor Ort.

Es liest die Schauspielerin Cordula Hubrich
Moderation Hariet Paschke, Kulturwissenschaftlerin

Begin: 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Schule, Puchheim-Ort, Augsburger Str. 6
Eintritt frei !

   
   
   
 Dienstag, 4. Juli 2017

 

Lesung

 "Der Eismacher" von Ernest van der Kwas

I scream 4 ice creme  

Eis ist nicht gleich Eis sondern individuelle Kreation, das lehrt uns "Der Eismacher". Er und seine Kunden sind Charaktertypen schon zu Beginn des europäischen Siegeszuges dieser Köstlichkeit, mit der er uns auf eine Reise voller Abenteuer, Durchsetzungskraft und Ideenreichtum mitnimmt. Bis in die dritte Generation  - bis in unsere Gegenwart - reicht die gut recherchierte Familientrilogie, spannend, liebens- und lesenswert, allein schon wegen der vielen Alltagsweisheiten und -sprüche. Ernest van der Kwast, Erfolgsautor in den Niederlanden, 1981 geboren, ist indisch-niederländischer Herkunft. "Der Eismacher" ist sein meistverkauften Romane in den Niederlanden.
Vorleserin: Cordula Hubrich
Moderation: Hariet Paschke

Veranstaltungsort: Restaurant Sassi, Alois-Harbeck-Platz

Beginn 17.00 Uhr


Eintritt frei !

   
   
   
Mittwoch, 12. Oktober 2016

Lesung "Das ist, was wir teilen"

 

 Unter dieses Motto stellt die Niederlande als Ehrengast zusammen mit Flandern ihren diesjährigen Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse. Flandern ist der niederländisch sprechende Teil Belgiens. Mehr als 250 Neuübersetzungen aus den unterschiedlichsten Literatursparten sind bereits in Bearbeitung. Kurz vor Beginn der Buchmesse nimmt der Kulturverein Puchheim e.V. in seiner Lesung die Zuhörer mit auf eine literarische Entdeckungsreise. Es ist eine Literatur, die sich eingebettet in einer Buchkultur präsentiert, die neue Impulse aus dem Genre der Kreativindustrie schöpft.


Es liest die Schauspielerin Cordula Hubrich; Moderation Hariet Paschke, Kulturwissenschaftlerin

   

Ort: Alte Schule(Haus der Vereine) in

        Puchheim-Ort, Augsburger Str. 6

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei!

 Donnerstag, 25. Februar 2016

Autorenlesung:Margareta Simm

 02-18_lesung_margareta_simm.jpg

 "Das Mädchen auf der Treppe oder das Tabu in meiner Familie"Überraschend entsteht aus drei Lebensgeschichten der Blick auf ein tragisches Geschehen. In diesem Buch bricht Greta das Schweigen und erzählt nach einem jahrelangen Weg ihre eigene wahre Geschichte.

Margareta Simm wurde 1953 in Murnau geboren, unterrichtet Kunst am Gymnasium und bildet gleichzeitig junge Leute aus.

   

Ort: Alte Schule(Haus der Vereine) in

        Puchheim-Ort, Augsburger Str. 6

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei!

   
   
 Mittwoch, 27.Januar 2016  Autorenlesung: Lilian Loke
 01-27_lilian_loke_-_gold_in_den_straen.jpg

 Lilian Loke aus Puchheim liest aus ihrem Erstlingswerk " Gold in den Straßen"

Lilian Loke erzählt in dem Roman, für den sie am 9.12.15 mit dem Tukan Preis der Stadt München ausgezeichnet wurde, vom Aufstieg und Fall eines Immobilienmaklers.

Brillant spielt Loke in den Wortbildern mit den Klischees der Hochglanzwerbebroschüren unserer Zeit und lässt eine Prestigewelt entstehen, die plötzlich fragwürdig wird.

Loke hat nach ihrem Literaturstudium in einer Werbeagentur für Wohnprodukte gearbeitet und kennt sich daher bestens aus. 

 

 

 Ort : Stadtbibliothek Puchheim

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: € 5,00

   
   

 Mittwoch, 15. Juli 2015

Lyrische Autorenlesung

Maria Munoz

 bild_sehnsucht_titelblatt.jpg

Im hochsommerlichen, romantischen Ambiente der Alten Schule liest Maria Munoz aus ihrem Buch:

Und eines Tages lernte ich meine Sehnsucht kennen...

Behutsame Worte findet die Puchheimerinfür ihre lyrischen Gedichte und Erzählungen, deren Inhalte aus metaphysischen Seelenwelten schöpfen. Worte und Wortbilder greifen stimmig ineinander.

Umrahmt wird die Lesung durch eine Ausstellung der Malereien, die die vielseitige Autorin in Analogie zu ihren Gedanken und Texten schuf.

Maria Munoz hat bereits drei Bücher geschrieben und veröffentlicht, in denen sie die Poesie des Daseins in den Mittelpunkt stellt.

 

Mittwoch, 15. Juli

Veranstaltungsort: Alte Schule Puchheim-Ort (Haus der Vereine), Augsburger Str.6

Eintritt frei!

Beginn 19.30 Uhr

   
   
   
 Mittwoch, 07. Oktober 2015  Lesungen aus einer anderen Kultur: Indonesische Literatur
 lesung_indonesien1.jpg

Ehrengast der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt/Main ist Indonesien, ein Inselreich von ungeheurer Ausdehnung (ca 17.000 Inseln), das allein schon durch seine geographische seit jeher allen wichtigen kulturellen und relgiösen Einflüssen des Ostens (Hinduismus, Buddhismus, Islam) offenstand und seit 400 Jahren zunehmend auch dem Westen und dem Christentum. Seine Kultur ist daher vielfältig tradiert, wie auch die unterschiedlichen Volksgruppen und deren Sprachen auf den Inseln.

Mit der Unabhängigkeit 1949 war es naheliegend die immense Vielfalt des Indonesischen Archipels in eine staatliche Einheit zu überführen , ohne die Vielfalt aufzulösen. Vielfalt in der Einheit lautete die Devise. Als vorrangig hierfür wurde zunächst die Entwicklung einer einheitlichen Landessprache angesehen, was für viele Indonesier das Erlernen einer Fremdsprache bedeutete.

Diesen spannungsreichen Prozess zwischen Tradition und Umwandlung, sowie das Hineinwachsen in die Moderne dokumentiert die Literatur ab 1949 reichhaltig.

Durch Lesungen von Textpassagen aus verschiedenen Büchern soll dieser Prozess nachgezeichnet und Autoren und ihre Werke vorgestellt werden.

 

 

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Ort: Alte Schule(Haus der Vereine) in

        Puchheim-Ort, Augsburger Str. 6

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt frei!